WORKSHOPS :: 12.00 UHR :: 12.03.2021

zurück

Raus aus der Kreidezeit? Digitale Medien von Planet Schule für die Grundschule             
Ursi Zeilinger

Knietzsche und seine Geschichtenwerkstatt (App), Elli online (Filme zu Medienkompetenz) oder der Hörspielbaukasten (interaktives Lernspiel) – Digitale Medien sind für einen abwechslungsreichen Unterricht unerlässlich. Filme vermitteln Einsichten, erzählen Geschichten und schaffen konkrete Vorstellungen, wenn Nahes manchmal ganz fern scheint. Lernspiele bieten vielschichtige Einblicke für einen fächerverbindenden, multimedialen Unterricht. Planet Schule stellt Angebote für die Grundschule vor und macht APPetit auf den Einsatz von digitalen Medien.

Gamification im Unterricht
Christian Wettke

Die Suche nach erfolgreichen digitalen Unterrichtskonzepten ist so aktuell und spannend wie lange nicht. Der Ansatz, bestimmte Elemente des unterrichtlichen Alltages zu gamifizieren, trägt nicht nur zur Auflockerung des Unterrichtsgeschehen bei, sondern birgt das Potential, den Unterricht auf ein komplett neues Niveau zu heben.
In dem Workshop sollen nach einer kurzen allgemeinen und theoretischen Einführung verschiedene Gamification-Plattformen (Actionbound, BreakoutEDU und Classcraft) in Bezug auf ihre Einsatzmöglichkeiten vorgestellt, erfahren und diskutiert werden. Hierbei soll bewusst der Fokus auf dem sinnvollen Einsatz der Plattformen als gewinnbringendes Element im Unterricht gelegt und der Gamification-Ansatz kritisch hinterfragt werden.
Teilnehmer*innen des Workshops erhalten neben der eigenen Erfahrung von gamifizierten Elementen und Plattformen auch praktische Einblicke in die Konstruktion und Erstellung von Quests, Bounds und weiteren Gamification- Strukturen. Der Unterricht soll hier als Game-Design-Ansatz verstanden und gedacht werden.

Digitalisierung & Datenschutz              
Rainer Schajor, Oliver Herrn Bläss

 

Text zum Vortrag folgt.

Digital Breakouts als Unterrichtsidee          
Verena Knoblauch

BreakoutEdu ist eine Unterrichtsidee zur Förderung von kommunikativen und sozialen Kompetenzen sowie des problemlösenden Denkens. Sie eignet sich für alle Schulformen! Escape Rooms wachsen in den letzten Jahren wie Pilze aus dem Boden. Als Gruppenerlebnis und teambildende Maßnahme von Firmen wie von privaten Gruppen gerne genutzt, kann man sich dort einsperren lassen. Eingebettet in eine Rahmengeschichte, müssen Hinweise gefunden und Rätsel gelöst werden, um eine bestimmte Mission zu erfüllen und den Raum verlassen zu können. Was ?draußen? so gut ankommt, muss doch auch in der Schule einsetzbar sein, oder? Wie kann dieses Gruppenerlebnis ins Klassenzimmer geholt werden? Eine Schatzkiste, verschlossen mit verschiedenen Schlössern, muss innerhalb einer bestimmten Zeit geöffnet werden. Im Klassenzimmer sind verschiedene Hinweise und Rätsel versteckt, mit deren Hilfe die Schlösser geöffnet werden können. Dabei ist Teamwork gefragt. Nur wenn die Gruppe gut zusammenarbeitet, alle Hinweise findet, die Rätsel sinnvoll bearbeitet und die richtigen Kombinationen findet, stellt sich der gewünschte Erfolg ein.
Die Teilnehmer lernen die Idee der Escape Rooms im Klassenzimmer kennen, erhalten Ideen für die Erstellung eigener Rätsel und lernen verschiedene Tools zur Erstellung von Rätseln und Hinweisen kennen.

Beziehungsgestaltung beim digitalen Lernen                   Wolfgang Vogelsaenger

Im Workshop soll es vorrangig darum gehen, wie sich das Design verschieden Apps auf die Beziehungsgestaltung zwischen Lehrenden und Lernenden auswirkt, wie Lernsituationen vor- und nachbereitet werden sollten, um auch im Lernen mit digitalen Medien eine positive Beziehungsgestaltung zu ermöglichen, die nach den Erfahrungen des Referenten Voraussetzung für erfolgreiche Lernsituationen ist. Wolfgang Vogelsaenger bringt Erfahrungen aus der Digitalisierung seiner ehemaligen Schule, der IGS Göttingen-Geismar mit, an der digitales Lernen seit 2015 systematisch in ein auf gelungenen professionellen Beziehungen ausgebautes Lernkonzept integriert wurde. Heute sind dort täglich um die 1200 iPads im Einsatz. Außerdem hat Wolfgang Vogelsaenger Erfahrungen aus zwei analogen und zwei digitalen Seminaren an der erziehungswissenschaftlichen Fakultät der Universität Göttingen zum Thema „Beziehungen professionell gestalten

© Professional School 2020

  • Twitter