zurück

VORTRÄGE :: 15:30 UHR :: 12.03.2021

Digitale Medien im Deutschunterricht        
Julia Frei, Anika Kirsch

Warum immer vom Tool bzw. einer Methode ausgehen und dann erst überlegen, wie man es in den eigenen Unterricht integrieren kann? In dieser Fortbildung zeigen wir, wie der gewinnbringende Einsatz von digitalen Medien im Deutschunterricht funktionieren kann. Dabei orientieren sich die einzelnen Inhalte an den Kompetenzbereichen des Kernlehrplans des Faches Deutsch. In allen Bereichen werden jeweils einige konkrete Projektbeispiele gezeigt sowie die dazugehörigen Werkzeuge und Medien in ihrer Anwendung vorgestellt. Anschließend werden Alternativen und Vorschläge zur Weiterarbeit und Umsetzung aufgezeigt.

expedition d - Wie ein Erlebnis-Lern-Truck Schülerinnen u.
Schüler auf die digitale Berufswelt von morgen
vorbereiten
Dr. Orfeas Dintsis

Die Digitalisierung durchdringt die gesamte Berufs- und Arbeitswelt: Arbeitsprozesse werden beschleunigt und Berufsbilder wandeln sich. Im Rahmen der Berufsorientierung sollten Jugendliche sensibilisiert werden, dass digitale Kompetenzen die Basis dafür sind, den digitalen Wandel unserer Gesellschaft aktiv und gerecht mitzugestalten.  Der Erlebnis-Lern-Truck expedition d führt Schülerinnen und Schüler mit kreativen und spielerischen Aufgaben an Technologiestationen (wie Virtual oder Augmented Reality, Sensorik und 3D-Druck u.v.a.) an das wichtige "computational thinking" heran. Neben expedition d werden auch weitere, zentrale Bausteine des Berufsorientierungsprogramms COACHING4FUTURE vorgestellt.

Erfahrungen im Fernlernunterricht an einem SBBZ Lernen
Sabine Bindereif-Greten

Organisation des Sofortmaßnahmenprogramm des Landes Baden Württemberg, Ausstattung der Schule, Ausleihe der Geräte - Einüben des Umgangs mit digitalen Medien im Präsenzunterricht für den Fernlernunterricht (Was hat sich bewährt - was war schwierig) - Welche Apps haben sich an unserem SBBZ Lernen bewährt - Darstellung der schulorganisatorischen Maßnahmen, damit alle Kolleg*innen mitmachen können - Möglichkeiten und Grenzen der digitalen Medien im Fernlernunterricht an einem SBBZ Lernen

Design Thinking in der Schulentwicklung                     
Laura Ricke

Design Thinking ist eine Methode für kreative Problemlösung, die zur Bearbeitung unterschiedlicher Themen eingesetzt wird. Sie öffnet den Raum für unterschiedliche Perspektiven und lädt dazu ein, Dinge ganz neu zu denken. In diesem Vortrag berichten Design Thinking Expert*innen gemeinsam mit Schulvertreter*innen von ihren Erfahrungen mit Design Thinking als Methode für Schulentwicklung.

Actionbound - ein digitale Schnitzeljagd/

Schatzsuche        

Julia Steininger

Natur interaktiv erleben -  Museen spielerisch entdecken – mobile Abenteuer selbst erstellen und vieles mehr – all das ist Actionbound!
Welche Möglichkeiten das digitale Tool bietet, wird an einem konkreten und lokalen Bespiel praktisch erfahrbar: Vicus Lopodunom – Ladenburg zur Zeit der Römer (historischer Schwerpunkt Grundschule).        

Das Modell individuelles Lernen digital (MiLd)

Michael Simon

Wie kann (individuelles) Lernen mit digitalen Medien gelingen? Das MiLd beschäftigt sich mit der praxisorientierten Auswahl von Anwendungsszenarien digitaler Anwendungen und Strategien. Den Teilnehmenden werden die Bereiche des MiLd in verschiedenen Lehr-/ Lernkontexten vorgestellt.

Außerdem werden zahlreiche Best-Practise-Beispiele aus den verschiedenen Ebenen des Modells gezeigt sowie Anregungen gegebenen, wie dies im Unterricht umgesetzt werden kann.

© Professional School 2020

  • Twitter